Seiten

Sonntag, 16. April 2017

Endlich mal Tulpen in unserem Garten

man warten auf diese wunderbaren Blumen sehr lange und dann geht es immer sehr schnell - besonders bei dem schönen Wetter werden grüne Beeten in zwei Tagen zu farbigen Explosionen! Vor allem man erlebt jedes Jahr eine Überraschung - die Wirkung von Tulpen ist immer die andere als man erwartet. Sehr oft kommt vor, dass die farbige Abbildungen auf den Zwiebelpackungen nicht der tatsächlichen Blumenfarben entsprechen - es handelt sich oft natürlich um einen kostengünstigen Verpackungsdruck, wobei die Qualität der Farbwiedergabe eine untergeordnete Rolle spielt. Ich frage mich oft, wie die Gartenarchitekten bei der Planung von Gartenkonzepten vorgehen... es sei denn -- sie haben schon alle Sorten in der Blüte gesehen.

im Vordergrund reinweiße Hyazinthen "Carnegie" - sie sind sehr standhaft und blühen bereits seit drei Wochen ohne Anzeichen von der Verwelkung, in der Mitte gefüllten Tulpen "Margarita", im Hintergrund Darwin Hybride Tulpen "Salmon Impression", von denen ich bereits voriges Jahr begeistert war

weisse Traubenhyazinthen (Muscari) und  3o bis 35 cm hohe Tulpen "Kiwanis" passen wunderbar in einem Kübel zusammen


hier stellte ich fünf  Kübeln zusammen, rechts sind die gefüllten späten Tulpen "Double Sugar" mit mittelfrühen Tulpen "Don Quichotte" zusammen - beide Sorten noch nicht ganz auf...

im Vordergrund lilienblütigen Tulpen "Holland Chic", im Hintergrund links "Ronaldo" und rechts "Salmon Impression"


hier sind die Tulpen, deren Zwiebeln aus vorigen drei Jahren stammen - alles, was davon noch übrig war: "Van Eijk", "Orange Brillant","Ballerina", "Merlot" usw. 



Freitag, 14. April 2017

Notfärbung

Der Tischläufer in der Leinenoptik lag seit Jahren im Schrank, da ein Paar hartnäckige Rotwein- Flecken nicht rauszubekommen waren. Bei dem Aufräumen fand ich ihn und beschloss ihn zu überfärben...





Samstag, 8. April 2017

Hermannshof

Wir arbeiten uns langsam an dem Buch "Traumgärten im Südwesten" ab - heute war Schau - und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim dran. Man hat gleich bemerkt, dass im milden Klima der Bergstraße der Frühling früher als bei uns beginnt. Ich bin von dem Sichtungsgarten begeistert - der Garten ist nicht sehr gross, die Übergänge von den Themenbereichen sind fliessend, ihn säumen beeindruckende alte Bäume, er ist trotz bunten Farben nicht laut, es gab da sehr schön und großzügig gelöste schattige Bereiche mit interessanten und mir neuen Pflanzen... und und und vor allem Tulpen grossartig!














Sonntag, 26. März 2017

Frühlingshafte Blumenarrangements

vor zwei Wochen waren wir auf der Inventa Messe in Karlsruhe und da beeindruckten  mich die kreativen Blumenarrangements der lokalen Floristen - mal schwungvolle mal kompakte Blumenkompositionen in sehr schönen frischen Farbkombinationen - sehr inspirierend!







Samstag, 25. März 2017

So ein Tag...

ein warmer und sonniger Tag im Garten im Frühling ein besonderer Genuss...






Sonntag, 19. März 2017

Endlich Frühlingsblumen!

In diversen Gartenblogs sah man die Frühlingsblumen bereits in Januar... es ist verständlich, dass wir Gartenbesitzer so ungeduldig sind und versuchen da und da der Natur nachzuhelfen.  Bei uns haben dieses Jahr die farbige Frühlingsboten relativ spät den Einzug erhalten. Der Januar war viel zu kalt, entsprechend hat es länger gedauert bis sich die Krokussen auf der Rasenfläche zeigten und die  Kübelpflanzen habe ich erst vorige Woche rein gesetzt. 




Sonntag, 5. März 2017

Neue Tasche für Macbook

diese Woche nähte ich eine neue Macbook - Tasche nach dem alten Schnitt. Die alte Tasche war genial, nur nach dem Waschen entstanden da leichte weisse Flecken, sodass ich sie nicht mehr benutzen kann... Die Größe ist exakt so, dass nicht nur ein Macbook passt sondern ein Paar andere Sachen, die zum Büroalltag gehören und die Tasche ist natürlich gut gepolstert. Nur den Tascheneingriff habe ich anders gestaltet, da der Reißverschluss farblich nicht 100% passt, habe ich ihn versteckt.







Sonntag, 5. Februar 2017

Tauwetter im Hochschwarzwald

vorigen Sonntag am Mummelsee mit +3 Grad war das Tauwetter angesagt, entsprechend war es an Gehwegen gefährlich rutschig. Einige Mutige waren auf dem gefrorenen See mit ihren Hunden unterwegs. Die Stimmung war eigenartig - der Frühling lag bereits in der Luft, obwohl die Landschaft nach Winter aussah.